Zwergwidder

Sie gehören zu den kleineren Rassen und sind somit die kleinste Widderrasse. Diese Kaninchenrasse hat im Durchschnitt ein Gewicht von 1,4kg bis höchstens 2kg. Ähnlich wie bei den Farbenzwergen können sie verschiedene Farben und Farbzeichnungen haben. Wie der Name schon sagt, haben sie süße Widderohren, die hängen.

Zwergwidder FotoZwergwidder

 sind vorne rum breiter gebaut und haben einen runden Körper, der sehr kompakt wirkt. Ihre Läufe sind kurz und passen zu dem abgerundeten Bild, denn sie verkörpern das typische süße Kaninchenbild. Breite Stirn und breite Gesichtsform mit den Pausbacken runden das Bild ab, denn diesem bulligen Puschelgesicht kann eigentlich niemand widerstehen!

Sie haben starke Unterwolle und ein feines Oberfell, bei der Unterwolle sollte man darauf achten, ob man sie im Fellwechsel mit Kämmen unterstützt.

 

Ihre Art wird als ruhig und gutmütig beschrieben. Meistens sind Zwergwidder nicht so schreckhaft wie Stehohren, was womöglich daran liegen könnte, das sie schlechter hören und somit nicht ganz so schreckhaft sind. Außerdem scheinen vermehrt Widder taub zu sein, was den hängenden Ohren / der Züchtung zugesprochen wird. Einige Liebhaber sind sogar komplett gegen das züchten dieser Rasse, da sie es als Qual bezeichnen. Wir distanzieren uns da von jeglicher Bewertung, denn hier muss sich jeder selber eine Meinung bilden.

 

Solltest du dich über Kaninchen informieren, weil dein Kind gerne eins haben möchte, möchte ich dir zunächst einen Beitrag zum Thema : Kindertiere ans Herz legen. Wenn deine Entscheidung feststeht und du die Verantwortung mitträgst, dann sind Zwergwidder durchaus zu empfehlen. Am besten ist es, sich in Tierheimen umzuschauen um möglichst ruhige und entspannte Tiere zu bekommen, die vielleicht etwas besser mit ,,wilden" Kindern umgehen können als schreckhafte Zwergkaninchen.