Beschäftigung – Tipps und Tricks

Beschäftigung ist für Zwergkaninchen, die kleine Wirbelwinde sind, sehr wichtig. Im Gegensatz zu den meisten Vorstellungen wollen sie nicht leblos im Käfig sitzen. Einige akzeptieren ihr Leben, aber andere Kaninchen zeigen deutlich ,,ey… gib mir was zu tun“.

In der Natur ist es so, dass sie immer in Bewegung sind. Ihr Bau ist niemals fertig und er wird unendlich weit ausgebaut. Dieser Bewegungs- und Betätigungsdrang haben auch unsere lieben Mitbewohner.

In diesem Beitrag möchte ich euch ein paar Möglichkeiten vorstellen, die ihr ganz einfach kaufen könnt. Ich versuche baldig einen Beitrag zu verfassen, in dem ihr Tipps und Tricks für eigene Kreationen bekommt, um euer Kaninchen glücklich zu machen.

Die folgenden Links leiten euch auf Amazon weiter.

Unsere Plüschpopos lieben es zu buddeln, buddeln, buddeln und nochmal buddeln – also wie wäre es mit einer Buddelbox?

Beschäftigung – Buddelkiste

Passend zu der Buddelmöglichkeit gehört natürlich auch das Flitzen durch Gänge, dazu eignet sich am besten ein Spieltunnel für Kaninchen, wo sie sogar durch 3 verschiedene rennen können.
Besonders hübsch finde ich die Weidentunnel, wo sie noch nach Herzenslust dran knabbern können Nicht nur Hunde benutzen gerne mit dem Kopf, auch Kaninchen sind gar nicht mal so dumm. Du kannst ihnen tricks beibringen oder sich auch Leckerchen erarbeiten lassen. Zum Beispiel mit den Folgenden Produkten: Diesen hier benutze ich selber schon seit Jahren und meine lieben ihn:
Auch Futterspender können für

Wie du also siehst, gibt es jede Menge Ideen um sie auszulasten. Dies ist nicht nur wichtig für euer Liebling, sondern macht auch uns jede Menge Spaß mit anzusehen. Ist wie Tier TV, wenn die Kleinen ihr Spielparadies immer wieder aufs Neue erkunden. Mit diesen Hilfsmitteln kann man den ihnen die Chance geben, ihren Trieben freien Lauf zu lassen. Auch wenn man bedenken muss, dass es nichts artgerechteres als die freie Natur gibt, kann man dennoch so leicht für Abwechslung sorgen.

Bei der Beschäftigung geht es um viel mehr, als nur Futter ins Gehege zu schmeißen. Wie schon erwähnt sind Kaninchen auch in der freien Natur immer mit ihrem Bau beschäftigt und mit dem Erkunden von ihrer Umgebung. Da sie mit ihrer Gruppe ein festes Revier haben, muss auch dieses immer in Bewegung bleiben.

Besonders der tägliche Auslauf bringt Schwung in das routinierte Gehegeleben. Wichtig für die Ernährung und der körperlichen Funktionen, ist die stetige Gabe von Ästen von verschiedenen Bäumen, die sind nicht nur gesund und sorgen für einen guten Zahnabrieb, sondern dienen auch einer langen Beschäftigung. Meine verbringen sehr viel Zeit mit der richtigen Organisation der Äste – ja, so wie ich sie hinlege, liegen sie halt nie richtig. Wer kennt das nicht? 😀

Leider ist es heutzutage noch oft so, dass die Besitzer meinen, dass die kleinen Hasenartigen nur stumpf in einer Ecke sitzen und sich nur zum Wasser und Futter bewegen. Doch das ist nicht die einzige Lebensfreude, die unsere kleinen mitbringen. Wie sollen sie auch etwas unternehmen, wenn sie keine Möglichkeiten dazu bekommen?

Die Auswahl und Möglichkeiten sind vielseitig, jeder kann seine Ideen und Wünsche umsetzen, denn für jeden ist etwas dabei. Hauptsache unsere Lieblinge müssen sich nicht langweilen und bekommen die Möglichkeit, sich artgerecht zu verhalten.